50 Aufgaben oder: Was ein Scrum Master den ganzen Tag so macht

Braucht man einen Vollzeit Scrum Master? Kann dieser mehr als ein Team betreuen?  Können andere Team-Mitglieder den Job machen? Fragen wie diese werden mir oft gestellt und ich fasse hier einmal meine persönlichen Erfahrungen & Empfehlungen zusammen.  

Scrum Master in Vollzeit?

Ja. In Schulungen und Zertifizierungs-Kursen ist dies die 100%-richtig-Antwort. Und es lässt sich nachvollziehen, wenn man ebenso weiß, dass der Scrum Master in seiner Rolle nicht nur für das Umsetzungs-Team da ist. Er arbeitet ebenso eng mit dem Product-Owner des Teams zusammen und hat stets die (Weiter-)Entwicklung der Organisation im Blick.

Uebersicht zum agilen Entwicklungsprozess
Agiler Entwicklungs-Prozess: von der Planung bis zum potentiell nutzbaren Inkrement. Fähige Scrum Master überblicken das und haben ihre Wirkungs-Bereiche nicht nur im Team.

Bevor ich konkreter zu den Aufgaben eines Scrum Masters werde, möchte ich Antwort auf die folgende Frage geben:

Ein Scrum Master pro Team? 

Ja. Ein Scrum Master pro Team ist zu empfehlen. Insbesondere beim Start mit agilen Methoden und schon allein, um zB gegenseitige Vertreter bei Urlauben/längeren Abwesenheiten zu haben.

Kann ein Scrum Master mehr als ein Team managen?

Durchaus. Ich empfehle aber langfristig nicht mehr als 2 Teams und die Obergrenze kurzfristig bei max. 3 Teams zu setzen. So liegen diese thematisch häufig noch enger beieinander.  Zudem kann die Koordination von 2-3 Teams bereits bei lokal/regional arbeitenden Teams herausfordernd werden. In größeren Unternehmen heißt das schon regelmäßig Etagen, Gebäude oder Orte wechseln.

In der Praxis werden Scrum Master häufiger mit verteilt arbeitenden Teams, unterschiedlichen Kulturen und manchmal gar Zeitzonen konfrontiert. Darum ist bei der Betrachtung 1x Scrum Master für 1x oder mehrere Teams immer auch der Kontext wichtig: Gut ausgebildete und erfahrene Scrum Master bekommen das geregelt. Umgekehrt kann sich ein Scrum Master auch etwas zurückziehen, wenn Teams schon gut selbstorganisert sind und eigenverantwortlich arbeiten. Solche Teams weiter zu challengen ist für einen Scrum Master aber noch immer herausfordernd. Aber es verlangt womöglich nicht mehr die komplette, permanente Anwesenheit.

50 Aufgaben eines Scrum Master

Zugegeben, es ist etwas plakativ getitelt. Dafür einprägsam mit der Absicht, Antwort auf diese typischen Fragen zu geben:
Was macht so ein Scrum Master den ganzen Tag?
Welche Aufgaben übernimmt ein fähiger Scrum-Master?

Meetings/Events

  • Moderierung von Meetings/Events für Team & Organisation, dazu zählen
  • .. Vorbereitung
  • .. Durchführung/Unterstützung
  • .. Nachbereitung
  • Durchführung der Retrospektive
  • Unterstützung beim facilitieren von Review, Planning, Refinements
  • Unterstützung bei weiteren Events bei Bedarf
  • Mithilfe oder Organisation von neuen Event-Formaten oder Seminaren (zB Big-Room-Meeting, Company Weekly, Guilden, Tribes )

Teams (DEV)

  • allgemeine Stimmung im Auge behalten
  • Konflikte erkennen & bei Mediation/Lösung helfen
  • Selbstorganisation fördern (ggfls One-on-One-Coaching)
  • durch Beispiele/Übungen inspirieren, Änderungen herbeiführen
  • Anregungen/Hilfestellung geben bei Anforderungs-Umsetzung … zB gute User Stories und Use Cases schreiben. Auf Einhaltung Akzeptanz-Kriterien achten
  • Hilfestellung bei Definition-of-Done geben, wenn nötig
  • Unterstützung/Anregungen geben, wie man unterschiedlich schätzen kann
  • Das Team vor zuvielen Störungen von außen beschützen
  • Darauf achten, dass das Team seine Dailies macht und ggfls das Format optimieren
  • Beseitigung von Hindernissen (Impediments) die das Team nicht kreativ & produktiv arbeiten lassen
  • Verfügbarkeiten der Teammitglieder regelmässig klären und transparent machen zB über Kapazitätsplan
  • In Systemen/Tools darauf achten u ggfls unterstützen, dass Stati und Felder richtig u stimmig ausgefüllt sind. Insbesondere nach Sprint-Wechseln
  • zusammen mit dem Team Maßnahmen aus der Retrospektive umsetzen
  • Materialien besorgen, damit Teams arbeitsfähig bleiben (Whiteboards, Flipchart-Papier, Stifte, PostIts, Verlängerungs-Steckdosen, etc)
  • Team Spielregeln u ggfls -Werte erarbeiten und sichtbar machen
  • Informativen, angenehmen Workspace kreieren und Teams dabei unterstützen, effektive Boards/Information Radiator zu erstellen & pflegen
  • Auf geeignete Team-Größe und benötigte Skills achten. Empfehlungen aussprechen.

Product Owner (PO)

  • Dafür sorgen, dass der PO seine Rolle & Aufgaben versteht und wahrnimmt
  • Hilfe bei Backlog Erstellung und -Management geben
  • Unterstützung/Anregungen geben, wie man unterschiedlich priorisieren kann
  • Unterstützung/Anregungen geben wie sich Anforderungen besser schreiben und verwalten lassen
  • Reporting-/Controlling betrachten und mit dem PO an der Optimierung/Veränderung arbeiten
  • Bei Stakeholder Management unterstützen
  • Beobachter und Berater sein, wie sich POs untereinander besser abstimmen und organisieren können

Organisation (übergreifende Aufgaben)

  • Ansprechpartner sein für Fragen rund um Agilität & Scrum
  • Dafür sorgen, dass Agilität, Scrum, seine Prinzipien, Events, Rollen verstanden und gelebt werden können
  • Zusammenarbeit mit anderen Scrum Mastern, um gemeinsames Verständnis, und Vorgehen zu verbessern
  • Bei der Einführung von Scrum beraten, unterstützen, begleiten
  • Etablierte Prozesse und Regeln hinterfragen und die gelebte Agilität weiter vorantreiben
  • Sich regelmäßig mit Gleichgesinnten austauschen & weiterbilden (auch extern)
  • Unterstützung/Beispiele geben für Metriken und Dashboards, um übergreifend Transparenz herzustellen
  • Weitere Agile Practices ausprobieren und anregen wie Lean Coffee, Brown Bag Sessions, Coding Dojo’s, etc.
  • die gelebte Agilität & Erfahrungen nach außen vertreten. Andere inspirieren. Von anderen inspiriert werden
  • Daten/Fakten sammeln und auch mal auf Missstände/ weniger positive Trends hinweisen
  • Neue Scrum Master ausbilden
  • Neue Mitarbeiter onboarden. Erklären, zeigen, vorstellen, herumführen
  • Teilnahme an Gesprächen oder Meetings mit externen Partnern/Teams, die mit den eigenen zusammenarbeiten
  • Agilität/Scrum der Personalabteilung erklären und ggfls bei Profil-Erstellung für neue MA helfen
  • Sprint- oder Release-Kalender erstellen und zB Iterations-Zyklen mit Operations abstimmen, solange Teams nicht selbst deployen.

Diese Auflistung ist gewiss nicht vollständig! Sie entspricht aber dem, was ich in der Praxis selbst gemacht habe und in vielen Organisationen erlebt. Wenn Sie als Scrum Master all das wahrnehmen: gut. Wenn Sie weniger als das machen: auch gut! Es hängt eben auch von Ihrem Kontext und Erfahrungslevel ab, wie weit oder tief die Rollen etabliert und gelebt werden.  

Ein professioneller Scrum Master hat immer zu tun

 

Scrum Master Tätigkeiten
Scrum Master Tätigkeiten: Wirkung in mehreren Bereichen

 

Keine leichte Sache: Die Scrum Master Rolle kennt viele verschiedene Aufgaben auf unterschiedlichen Ebenen in einem Unternehmen. Dazu noch in unterschiedlichen Wirkungs-Bereichen. Die Anforderungen an die Ausbildung, Erfahrungen und Fähigkeiten eines professionellen Scrum Masters sind hoch. Aber sie erfüllt auch durch ihre Sinnhaftigkeit und die vielen Facetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.